Long time no see

Lange nicht gesehen!

Der Untertitel meiner kleinen Seite lautet ja „Fotografie aus Leidenschaft“ und jeder hat es vielleicht schon mal selbst erlebt – Leidenschaft kann erlöschen.
Ich will jetzt nicht sagen, dass sie komplett verschwunden ist, aber die Flamme ist seit dem letzten Post nochmals gehörig kleiner geworden.
Erstaunlicherweise habe ich die Gründe dafür im eben erwähnten Post von Ende 2015 schon vollständig dargelegt und daran hat sich nichts geändert.

Trotzdem war ich nicht komplett untätig. Ich will versuchen mal ein paar neue Blogeinträge zu verfassen und den neusten Stand in Sachen Fotografie und drumrum darzustellen.

Und losgeht’s

Seit gut 2 Jahren ist Daniela, die Frau eines Freundes,  dem Nähvirus verfallen. Mindestens ein Mal pro Woche trifft sie sich mit Ina (auch infiziert) und dann wird genäht, was die Maschinen hergeben.Ina und Daniela von 2-werk.de
Einige Zeit haben die beiden das im Verborgenen getan. Die Qualität der von ihnen produzierten Handtaschen, Weekender, Hobo-Bags, Geldbeutel, Brötchenbeutel, Stiftemäppchen … ist allerdings derart überzeugend, dass sie quasi von allen Seiten gedrängt wurden diesem Hobby einen etwas professionelleren Rahmen zu verschaffen. Sie sollten ein Gewerbe anmelden und eine Homepage, Facebookseite und einen Instagrammaccount ins Leben rufen.

Es hat einige Zeit gedauert bis die beiden soweit waren, aber seit 1.10.2016 ist es geschafft. Eine Facebookseite der beiden und eine nagelneue Homepage mit kleinem Shop (www.2-werk.de) gingen online.
Für die Homepage und den Shop durfte ich die Produktbilder und die Bilder der Gründerinnen aufnehmen. Ehrlicherweise habe ich mich quasi aufgedrängt die Bilder zu machen (wie gesagt, ganz ist die Flamme nicht erloschen).
Ich wurde erhört und in zwei Sessions haben wir den kompletten Produktbestand von 2-werk fotografiert, ein Hintergrundbild für das Logo entwickelt und die Hauptfiguren Ina und Daniela ins rechte Licht gerückt.

Für mich war es interessant, dass ich mich mal ausführlich mit einem Produkt beschäftigen musste und wir uns gemeinsam überlegen mussten auf welche Details es ankommt und auf welche Features wir bildlich besonders hinweisen wollten.
Schließlich haben wir uns entschieden alle Produkte vor einem weißen Hintergrund zu fotografieren, weil das am neutralsten war und die Produkte am besten zur Geltung bringt. Ausserdem stand das Design der Homepage noch nicht fest und so waren wir am flexibelsten.
Heute werde ich nur drei Bilder des Shootings posten, denn ich möchte Euch einladen die Ergebnisse mal auf Inas und Danielas Homepage direkt zu begutachten. Wenn die Bilder bzw. die Produkte Euch gefallen – der Onlineshop ist nur einen Klick entfernt!

Hasta irgendwann

grinsepix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.